Was nun jeder für sein Immunsystem tun kann!

Tipps aus dem Profisport

►► Wir haben Euch einige wichtigen Tipps von Experten zusammengestellt, die täglich mit Profisportlern zusammenarbeiten. ◄◄

Wie stärke ich mein Immunsystem?

Tipps von den Experten aus dem Profisport.

Ernährung, Supplementierung, Schlaf.

Panik aus, Vernunft an!

Stay safe.✌️

 

Wie stärke ich mein Immunsystem?

Gerade in der aktuellen Situation ist es wichtig, ein gut aufgestelltes Immunsystem zu haben. Denn unser Immunsystem besitzt verschiedene Mechanismen, um uns gegen Influenzaviren, zu denen auch Covid-19 gehört, zu schützen.

Ernährung

Prof. Dr. Kurt Mosetter empfiehlt, insbesondere auf eine ausreichende Versorgung von Omega-Drei-Fettsäuren zu achten. Aber auch die anderen Aminosäuren sind wichtig, wenn hier ein Mangel besteht.

Hinzu kommt – gerade in der dunklen Jahreszeit – ausreichend Vitamin D3. Denn bei vielen Menschen in Deutschland ist der Vitamin D3-Spiegel sogar im Sommer (!) zu niedrig. Wer auf Nummer sicher gehen will, lässt seinen Vitamin D3-Spiegel testen und supplementiert das Vitamin.

Welche Vitamin D3-Dosis?

Der Kölner Experte für Sport- und Ernährungsimmunologie Dr. Jan Freese hat sich mit der aktuellen Situation detailliert auseinandergesetzt. In Anlehnung an den Vitamin D-Experten Raimund von Helden hat Dr. Freese seine eigene Supplementierung von Vitamin D3 zu Beginn der dunklen Jahreszeit von 10.000 (seit Oktober) auf 20.000 Internationale Einheiten (IE) seit Ausbruch von Corona erhöht.

Dies ist ein guter Richtwert. Wer eine präzise Einschätzung machen möchte, dem sei ein Vitamin D-Test empfohlen. Die genaue Analyse und die zitierte Literatur findest Du im aktuellen Bericht von Dr. Freese (hier).

Das Berliner Team von Evope bietet ein hochwertiges Vitamin D3-Supplement an, auf das ich an dieser Stelle verweisen kann. Das Vitamin D3 ist in hochwertigem MCT Öl gelöst und wird in Deutschland hergestellt (hier geht es zu den Vitamin D3-Tropfen von Evope.

Auch Experte Niko Romm, der mit Valeo Personal Training zahlreiche Profisportler betreut, betont die Wichtigkeit von Vitamin D. Aber auch Vitamin C, Zink, Gingseng, Ingwer, Kurkuma und verschiedene Teesorten in einer ausgewogenen, gesunden Ernährung wirken anti-entzündlich und helfen, das Immunsystem zu stärken.

Hier kommst Du zu seinen – im Profisport bewährten – Erfahrungen, die für jeden interessant sind.

Da der Großteil der Immunabwehr aus dem Darm reguliert wird, gibt Prof. Mosetter einige Ernährungstipps für alle, die mit dem Darm Probleme haben:

  • Er empfiehlt insbesondere, den Darm nicht durch zu viel Zucker, Weißmehl und Fett oder Fertiggerichte zu belasten und
  • stattdessen auf frisch zubereitetes Obst und Gemüse zu setzen sowie auf
  • Ballaststoffe, Hülsenfrüchte, roten und schwarzen Reis, Buchweizen, Kichererbsen oder Linsen zurückzugreifen!

Das vollständige Interview mit Prof. Mosetter findest Du hier.

Wenig Schlaf verschlechtert die Virenabwehr! (neue Studie)

Eine weitere wichtige Säule guter Abwehrkräfte ist ausreichender und qualitativ hochwertiger Schlaf. Eine zentrale Rolle im Kampf gegen Viren spielen nämlich die sogenannten T-Zellen, die im Blutkreislauf zirkulieren und nach Erregern suchen. Sie „heften“ sich dann an infizierte Zellen, um diese dann zu beseitigen.

In einer aktuellen Studie haben Tübinger Wissenschaftler herausgefunden, dass die T-Zellen von Probanden mit sinkender Schlafdauer immer schlechter an die infizierten Zellen andocken konnten.

Bereits ein kurzer Schlafentzug in einer einzigen Nacht führte in der Studie dazu, dass die T-Zellen ihre wichtige Aufgabe signifikant schlechter durchführen konnten.

Tipps zur Schlafoptimierung – für das Immunsystem

Im Umkehrschluss verdeutlicht dieses Studienergebnis, wie wichtig ausreichend Schlaf für unser Immunsystem und die Abwehr von Krankheitserregern ist.

Wir können den Hinweis von Prof. Mosetter nur unterstützen, sich an einige einfache, elementare Dinge zu halten:

  • Früh ins Bett zu gehen,
  • abends die Aufnahme von Blaulicht (z.B. durch Umgebungslicht oder am Smartphone) zu verhindern und
  • den Schlaf abends nicht durch Süßgetränke oder Alkohol zu sabotieren.

Wie Du Deinen Schlaf optimieren kannst, erklären wir Dir hier (s. Link).

Finde außerdem heraus, was eine Lichtbrille ist und wie sie Dir hilft, sowohl Deinen Schlaf-Wach-Rhythmus als auch Deine Schlafqualität zu verbessern (hier geht’s zur Lichtbrille).

Lockdown-Aktivitäten

1. Panik aus, Vernunft an!

Lass Dich nicht durch Panikmache in sozialen Medien nicht beeinflussen. Gerade in herausfordernden Situationen sind Vernunft und Weitsicht gefragt.

Denke in der aktuellen Situation auch daran, dass Angst und Panik das Immunsystem hemmen. Hier empfiehlt Gerrit Keferstein vom MOJO-Institut, die Situation mit Freunden und Familie in aller Ruhe zu besprechen und offene Fragen und Ungewissheiten sachlich zu klären.

2. Bewegung, frische Luft, Sonne, weniger Stress

Auch wenn es schwerfällt auf den gewohnten Teamsport, Hallensport und das Fitnessstudio zu verzichten – treibe trotzdem – bzw. jetzt erst recht – Sport! Gehe dazu möglichst an die frische Luft, egal ob zum Spazieren, Laufen oder Radfahren. Du erhältst nicht nur wichtiges Sonnenlicht, sondern Du fährst Dein Stresslevel runter und tust etwas Wichtiges für Deine Abwehrkräfte – denn bei Bewegung schütten die Muskeln den hormonähnlichen Botenstoff der Myokine aus, die das Immunsystem stärken und Entzündungen entgegenwirken!

Mehr dazu findest Du in diesem Artikel und Video von SWR Wissen.

3. Lockdown – Little Adventure Escape

Achte auf einen gesunden Mittelweg Deiner persönlichen Maßnahmen, suche Dir Alternativen für derzeit wegfallende direkte soziale Kontakte oder Veranstaltungen – nutze ggf. frei gewordene Zeit-Slots in deiner Freizeit und BLEIB AKTIV!

Und wenn Du doch einmal Zuhause bleiben musst, dann höre Dir z.B. unseren #nomadperformer Podcast an 🧠🎧 – und lass Dich von unseren Gästen auf eine spannende Reise entführen!🧳✈️ (hier geht’s direkt zum #nomadperformer Podcast)

Diese Maßnahmen sollen nicht dazu führen, die allgemein bekannten und offiziellen Verhaltensregeln zu vernachlässigen – sondern sie sollen Dir ZUSÄTZLICHEN Schutz bieten!

Welchen Quellen soll ich vertrauen?

Viele Informationen kursieren über das Coronavirus (COVID 19).

Die Experten, denen wir vertrauen, wissen was sie können und was nicht. Daher können wir den Verweis von Gerrit Keferstein auf die Publikationen der offziellen Stellen nur unterstreichen:

Hier geht es um akutmedizinische Situationen, für die es Experten gibt und deren Hinweisen jeder folgen sollte.

Wir wollen insbesondere nochmals auf die Informationsseite des RKI speziell zum Coronavirus hinweisen (aktuelle Meldungen findest Du dort in der rechten Spalte).

Was sind die wichtigsten Verhaltensregeln?

Beachte die Hygienemaßnahmen des RKI und der Bundesregierung ein und halte Distanz zu sozialen Kontakten – wie in den obenen genannten Links zu den offiziellen Seiten beschrieben.

Wenn Du Dir unsicher bist oder Symptome zeigst, wende Dich telefonisch an den ärztlichen Bereitschaftsdienst. Dieser beantwortet Dir weitere Fragen. Die FAQ des ärztlichen Bereitschaftsdiensts findest Du unter https://www.116117.de.

Handelt mit Vernunft, achte auf Dich und Deine Lieben und tue zusätzlich aktiv etwas, um Deine Abwehrkräfte zu stärken!

Komm weiterhin gut durch die Zeit!💪💪

Dein nomadperformance Team

Du hast Fragen oder Anregungen? Schreib uns post@nomadperformance.de

Fakten über den Schlaf, die Du mit Sicherheit noch nicht kennst!