Podcast #1 Fussballprofi im Ausland

WILLKOMMEN! 🙌

Zu Folge #1 des nomadperformer Podcasts.

Hier geht es um die persönliche Geschichte von Menschen, die Spitzenleistung im Sport erbringen – egal ob auf oder neben dem Feld.

Athleten auf Reisen, Karrieren im Ausland, Tipps für mehr Performance und die Leidenschaft für den Sport!

…das sind die Stories der NOMADPERFORMER.

Mit im Gepäck: Erlebnisse, die bleiben.

auslandskarriere profisportler torwartprofi robert moewes

WILLKOMMEN! 🙌

Zu Folge #1 des nomadperformer Podcasts: Zum Start sind wir zu Gast bei Robert Moewes, Fußballprofi in Chile – und nicht nur das, er ist der EINZIGE deutsche Profisportler in Chile. Wow, haben wir gedacht!

Wie ist es dazu gekommen, sich für eine Karriere als Profi im Ausland zu entscheiden? Und dann noch im fernen Südamerika?

Robert berichtet, wie er über mehrere Umwege von Oberhausen in die Millionenmetropole Santigo de Chile gekommen ist. Wie ein Ligastreik Einfluss auf seine Karriere hatte und was er vom Leben in Chile hält.

Du liebst die Exotik Südamerikas und willst spannende Einblicke in das Leben eines Fussballprofis im fernen Chile?

Dann lass Dich von Roberts Geschichte überraschen.

Hör hier direkt rein! 🎙 🎵  🎧

(Zusätzliche interessante Facts zur Story findest Du weiter unten.)

Fussballprofi im Ausland – Robert Moewes

WILLKOMMEN! 🙌

Zu Folge #1 des nomadperformer Podcasts: Zum Start sind wir zu Gast bei Robert Moewes, Fußballprofi in Chile – und nicht nur das, er ist der EINZIGE deutsche Profisportler in Chile. Wow, haben wir gedacht!

Robert berichtet, wie er über mehrere Umwege von Oberhausen in die Millionenmetropole Santigo de Chile gekommen ist. Wie ein Ligastreik Einfluss auf seine Karriere hatte und was er vom Leben in Chile hält.

Lass Dich von Roberts Geschichte überraschen.

⬇️⬇️   Hör hier direkt rein! 🎙 🎵  🎧 ⬇️⬇️

(Zusätzliche interessante Facts zur Story findest Du weiter unten.)

auslandskarriere profisportler torwartprofi robert moewes

Key Features

[00:00] Worum geht es in Folge #1?

[03:44] Der Start im Jugendfussball

[05:59] Stipendium & Fussball in den USA

[08:08] Duke University & MLS Draft

[10:00] Streit zwischen der MLS & NASL

[11:47] Die Ankunft in Chile

[13:43] Ich spreche Spanisch!

[14:55] Die familiäre Art, Training & Klima

[18:30] Der (Ausbildungs-) Club A.C. Barnechea

[20:01] Eine Auswärtsfahrt, die ist schön. Mitten in die Wüste..!

[23:17] Die südamerikanischen Fussballligen

[24:34] Kulturelle Unterschiede und die geographische Vielfalt

[27:45] Tipps für das Leben in Chile

[31:08] Robert mit der nächsten Challenge für mich

[33:33] Sneak Preview: Hinweis auf meinen nächsten Gast!

Hier findest Du uns auf Facebook oder Instagram für Deinen Kommentar – vielen Dank! 🙂

Weiter unten findest Du weitere interessante Hintergrundinformationen zu Roberts Karriereweg und dem wunderbaren Land CHILE!

Performance verbessern mit nomadperformance.

Keine Folge verpassen und über weitere Themen zu Performance Steigerung und interessante Aktionen informiert bleiben: Melde Dich jetzt bei unserem Newsletter an.

Hier findest Du weitere Facts zur Karriere von Robert Moewes und Impressionen aus dem fantastisch abwechslungsreichen Land CHILE.

auslandskarriere profisportler chile

Auslandskarriere im Profisport. Einen Profi in Chile finden? Die Story.

Eine Sportkarriere in einer südamerikanischen Liga haben sicher die wenigsten Athleten aus Deutschland oder aus Europa auf ihrem Schirm.

Vor meiner Reise nach Chile (vor Corona) stellte ich mir also die Frage: Schaffe ich es, eine Sportlerin oder einen Sportler – egal aus welcher Sportart – ausfindig zu machen?

Die ersten Recherchen gestalteten sich als schwierig. Eine Surferin sagte man mir. Und ein Hinweis zu einem Stützpunktleiter im Fußball im Süden Chiles. Beides verlief im Sande. Es gab keine konkreten Anhaltspunkte.

Umso glücklicher war ich, dass ich über den Kontakt zu einem Torwarttrainer, einen Athleten finden konnte. Hierüber bekam ich den entscheidenden Tipp und den direkten Kontakt zu Robert: Einem Fussballprofi. Nach meinen ausführlichen Recherchen kann ich sagen, dass er sportartenübergreifend derzeit DER EINZIGE deutsche Athlet ist, der sein Geld in Chile verdient!

Und eine interessante Geschichte hatte er ebenfalls mit im Gepäck!

auslandskarriere fussballprofi profisportler

Robert Moewes – der einzige deutsche Profisportler in Chile

Robert Moewes lebt seit Anfang 2018 glücklich in der Hauptstadt Chiles, ist Fussballprofi und erster Torwart des A.C. Barnechea (siehe weiter unten).

Seine Karriere führte ihn zunächst von seinen Jugend-Clubs Borussia Dortmund und RW Essen (U17-U19) zum Studium in die USA. Während der Studienzeit spielte er für die renommierte Duke University und war in Toronto unter Vertrag.

Ohne bereits alles aus dem Podcast vorwegzunehmen, aber ein Streit zwischen den in Konkurrenz zueinander stehenden Ligen der US-amerikanischen Ligen MLS und der NASL machte ihm zunächst einen Strich durch den nächsten geplanten Karriereschritt im Profisport.

Es kam zum Aussetzen der Liga und die Zeit für Mut und Risikobereitschaft, nämlich:

Der Schritt ins Unbekannte

..den Schritt nach Südamerika wagen und ein Angebot aus der zweiten chilenischen Liga anzunehmen.

Er dachte kurz daran, mit dem Profifussball aufzuhören, aber die Leidenschaft für den Sport gewann und so setzte er sich in den Flieger für ein neues Abenteuer – Fussballprofi in Chile zu werden.

Wer kann von sich behaupten, dass er ohne zu zögern zusagen würde?

Robert tat es und bereute es nicht!

profisport karriere chile fahne

Fussball in Südamerika

Zu den stärksten und bestbezahltesten Ligen in Südamerika zählen die brasilianische und argentinische Liga. Zahlreiche Fussballprofis aus den anderen Ländern Südamerikas schauen daher auf diese beiden Ligen (und Mexiko) für den nächsten Schritt in der Profilaufbahn.

profifussball chile suedamerika

Auch in Chile ist die Leidenschaft für den Fussball überall zu spüren. Mit ihrer Gründung 1895 ist die Asociación Nacional de Fútbol Profesional sogar der zweitälteste Verband Südamerikas.

Neben der Verantwortung über die Nationalmannschaft, organisiert der Verband den Ligabetrieb der Primera División, der ebenfalls landesweit organisierten Primera B und der drittklassigen Segunda División.

auslandskarriere profisport fussballprofi chile robert moewes

Der aktuelle Verein – A.C. Barnechea

Der Verein, für den Robert aufläuft, ist im nord-östlichen Teil der chilenischen Hauptstadt verortet: Der A.C. Barnechea (s. aktuelle Vereinsnews auf Facebook oder Instagram).

Der Club spielt in der landesweit organisierten zweiten chilenischen Liga, was für Robert und seine Teamkollegen weite Reisen durch das Land mit einschließt. Rund 4.200 km erstreckt sich das Land vom äußersten Norden bis zum Südzipfel – mit teilweise völlig unterschiedlichen klimatischen Bedingungen.

Durch Roberts Erzählungen bekomme ich den Eindruck, dass der A.C. Barnechea eine Art „Arbeiterclub“ ist – zumindest nimmt der Verein eine Underdog Position ein. Große Geldmittel stehen nicht zur Verfügung, dennoch hat man in den letzten Jahren konstant gespielt und ist Anfang 2019 knapp am Aufstieg in die erste Liga, der Primera División vorbeigekratzt. Das Ausscheiden in den Playoffs bedeutete ein weiteres Jahr in der zweiten Liga. Für den Fussballprofi eine schmerzliche Erfahrung.

profisport ausland karriere santiago blick auf die Stadt tagsüber

Als deutscher Fussballprofi nach Chile – die Ankunft

Südamerika war eine große Veränderung für den Torwartprofi. Einen großen Kulturschock erlebte Robert aber glücklicherweise nicht. Zwar wird in Chile ein spanischer Dialekt gesprochen und viele eigene Wörter und spezielle Ausdrücke benutzt – da er aber bereits vor seiner Ankunft in Südamerika spanisch sprach, vereinfachte es ihm das Erlernen der Aussprache und neuen Redewendungen und letztendlich die Integration vor Ort.

Insbesondere für ihn als Torwart war es ein wichtiger Erfolgsfaktor, auch auf dem Platz die entscheidenden Anweisungen an seine Mitspieler auf Spanisch geben zu können.

Dennoch berichtet er im Podcast über einige lustige Anekdoten aus seiner Anfangszeit und Dinge, die für ihn im Land neu und ungewohnt waren.

[00:00] Worum geht es in Folge #1?

[03:44] Der Start im Jugendfussball

[05:59] Stipendium & Fussball in den USA

[08:08] Duke University & MLS Draft

[10:00] Streit zwischen der MLS & NASL

[11:47] Die Ankunft in Chile

[13:43] Ich spreche Spanisch!

[14:55] Die familiäre Art, Training & Klima

[18:30] Der (Ausbildungs-) Club A.C. Barnechea

[20:01] Eine Auswärtsfahrt, die ist schön. Mitten in die Wüste..!

[23:17] Die südamerikanischen Fussballligen

[24:34] Kulturelle Unterschiede und die geographische Vielfalt

[27:45] Tipps für das Leben in Chile

[31:08] Robert mit der nächsten Challenge für mich

[33:33] Sneak Preview: Hinweis auf meinen nächsten Gast!

Hier findest Du uns auf Facebook oder Instagram für Dein Like oder Deinen Kommentar – vielen Dank! 🙂

profisport karriere fernweh reise

Chile – das Land

Abseits des Lebens als Fussballprofi haben Land und Kultur großen Einfluss darauf gehabt, dass sich Robert für mehr als eine Saison in Chile entschieden hat.

Denn unglaublich abwechslungsreich ist das Land, das sich im Westen Südamerikas über mehr als die Hälfte des Kontinents erstreckt.

Das ca. 15 Flugstunden entfernte Chile hat viel zu bieten und die Lebensfreude findet Robert ansteckend. Während der Auswärtsfahrten gibt es meist nicht viel Zeit, um die andere Region ausführlicher zu erkundschaften oder etwas von der Stadt zu sehen. Aber außerhalb der Saison hat er schon einiges von Land und Leuten gesehen und sich für die kommende spielfreie Zeit einige Ziele fest vorgenommen.

Einige Einblicke in das schöne Land möchte ich Euch aber mitgeben – umwerfende Natur und quirliges Leben in den Städten.

Die Mitte – Santiago und Valparaiso

Fangen wir in der Mitte des Landes an. Die Hauptstadt Santiago ist mit knapp 7 Mio. Einwohnern die mit Abstand größte Stadt Chiles. Die meisten Fussballvereine befinden sich hier.

Die West- / Ost-Verbindung der Stadt ist sehr gut. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln (insbesondere der sehr gut gepflegten U-Bahn) kann man sich schnell und günstig fortbewegen.

In der Hauptstadt gibt viel zu entdecken, weswegen ich euch an dieser Stelle für weitere Eindrücke und Tipps an die offizielle Tourismusstelle weiterleiten möchte.

profisport karriere fernweh suedamerika valparaiso

Nur zwei Autostunden entfernt von Santiago befindet sich die bunte Küstenstadt Valparaiso. Das Meeresklima versprüht Lebensfreude. Ein Must-see, wenn man Chile bereist.

Für Chile-Reisende fungiert Santiago als Hub. Die meisten Reiseverbindungen, egal ob per Flugzeug oder Bus, gehen über die Metropole – z.B. in die Wüstenregionen des Nordens.

Der Norden – die Atacama Wüste

Wer es trocken mag ist hier genau richtig. Denn die Region um San Pedro de Atacama zählt zu den trockensten Flecken der Erde.

Die Ostwinde sind trocken und bringen keine Niederschläge und nahe der Küste verhindert eine kalte Meeresströmung eine Entwicklung von Regenwolken.

Dennoch verzaubert die Region mit bizarren Felsstrukturen, Salzwüste und dem Leben, das sich an diese ungewöhnlich harten Gegebenheiten angepasst hat.

Der Süden – Patagonien und das Ende der Welt.

Nicht nur von den Temperaturen steht der Süden Chiles in starkem Kontrast zum warmen Norden. Auch Niederschläge und schnell wechselnde Wetterbindungen sind hier vorzufinden.

Wer es bis hierhin geschafft hat, wird mit spektakulären Blicken – z.B. auf die Bergformationen des ‚Torres del Paine‘-Nationalparks belohnt. Frei übersetzt aus der Sprache der Ureinwohner Patagoniens bedeuten die Torres del Paine die „Türme des blauen Himmels“ – eine wahrhaft treffende Bezeichnung.

Wen es noch weiter in den Süden Patagoniens treibt, bekommt irgendwann das Gefühl an der Ende der Welt zu gelangen. Außerhalb Punta Areans, der bedeutendsten Stadt im chilenischen Teil Patagoniens, bekommt man das Gefühl von Abgeschiedenheit. Von hier starten Expeditionen in die Antarktis und auf dem Landweg geht es nur noch eine Handvoll Kilometer weiter südlicher.

Tipps für eine Auslandskarriere im Profisport

Zurück von dieser kleinen Exkursion und das Schweifen in die Ferne.

In unserem gemeinsamen Gespräch habe ich Robert noch nach seinen persönlichen Tipps für eine Auslandskarriere als Fussballprofi allgemein und natürlich speziell für Chile gefragt.

Hier sind seine Ratschläge, die er jedem mitgeben würde, der sich auf das Abenteuer einlässt.

Sprache: Versuche schon vorab so viel von der Sprache zu lernen, wie möglich. Auch wenn es nur die Basics sind, Deine neuen Gastgeber werden dies zu schätzen wissen!

Offenheit: Ohne geht’s nicht. Das hat den Start und den Integrationsprozess im Team wesentlich vereinfacht. Gemeinsam essen und Freizeit verbringen ermöglicht es auch den Mitspielern, sich ein Bild vom Neuankömmling zu machen.

Gelassenheit: Das Leben ist zu Beginn ganz anderes als man es kennt und Dinge laufen anderes ab als geplant. Gerade wenn wir gute Organisation gewohnt sind, so ist es umso wichtiger, die nötige Geleassenheit an den Tag zu legen – auch wenn der Trainingsstart zu Saisonbeginn erst wenige Tage vorab per Telefon durchgegeben wird. 😉

Für das vollständige Gespräch mit Robert scrolle nach oben und lass Dir die spannenden Einblicke in den persönlichen Weg nicht entgehen!

Für Euch unterwegs: Der nomadperformer Podcast

Jetzt hast Du so weit gelesen.

Ich hoffe, ich habe Dir mit Roberts Geschichte einige spannende Einblicke in den Karriereweg als Fussballprofi und sein persönliches Abenteuer in Chile (und in das Land) geben können.

Worüber ich mich persönlich sehr freuen würde:

Dein Feedback, egal auf welchem Wege. Schreib uns! (hier geht’s zu unserer Kontaktseite)

Teile die Story von nomadperformer Robert und verpasse mit unserem Newsletter keine weitere Story.

Ich freue mich von Dir zu hören.

Danke!!🙏🙏

Armin von nomadperformance

Verpasse keine Folge und melde Dich jetzt bei unserem Newsletter an!

© Copyright - nomadperformance